Zum Hauptinhalt springen

Verkehrsrecht

Neben dem Strafrecht, liegt ein weiterer Schwerpunkt der Kanzlei in der Betreuung verkehrsrechtlicher Mandate. Dazu zählt insbesondere die Vertretung und Verteidigung bei Verkehrsstraftaten.

So zum Beispiel:

  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (§ 142 StGB)
  • Fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB)
  • Fahrlässige Tötung (§ 222 StGB)
  • Straßenverkehrsgefährdung (§ 315c StGB)
  • Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB)

Das Verkehrsstrafrecht weist einige Besonderheiten auf. So hat ein Verurteilung wegen einer Verkehrsstraftat in der Regel zur Folge, dass ein Fahrverbot ausgesprochen  oder gar die Fahrerlaubnis entzogen wird. Hier ist besondere Expertise gefragt, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Ich kenne die Eigenheiten des Verkehrsstrafrechts und kann diese gewinnbringend für Sie einsetzen.

Ich verteidige Sie auch beim Vorwurf einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Sie wurden geblitzt oder mit Handy am Steuer erwischt? Folge ist in der Regel ein Bußgeldbescheid. Hier kann eine Geldbuße, jedoch auch ein Fahrverbot verhängt werden. Gerne prüfe ich die Erfolgsaussichten eines Einspruchs und setze Ihre Rechte konsequent durch.

Auch im Verkehrszivilrecht bin ich für Sie tätig. Sie hatten einen Verkehrsunfall? Ich setze Ihre Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung durch. War der Unfall für sie unverschuldet, ist die gegnerische Haftpflichtversicherung verpflichtet meine Rechtsanwaltskosten zu erstatten. Nehmen Sie also auch bei einfachen Schäden Kontakt mit mir auf. Häufig kürzen Versicherungen Ihre Ansprüche unberechtigt. Dann ist es unerlässlich einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzunge Ihrer Forderungen zu beauftragen.